Deutsche Gruppe mit großer Resonanz bei Internationalen Jazzfest 2017 in Haiti

Sebastian Schunkes Berlin Quartett beim Internationalen Jazzfest 2017 in Haiti Bild vergrößern Sebastian Schunkes Berlin Quartett beim Internationalen Jazzfest 2017 in Haiti (© Deutsche Botschaft Port-au-Prince)

Sebastian Schunkes Berlin Quartett spielte im Rahmen des Festival International de Jazz (papjazzhaiti.org) Anfang März in Port-au-Prince. Die beiden ausverkauften Konzerte, eins im Saal und eines unter freiem Himmel, gaben einen exzellenten Eindruck von Musik und Können dieser Band. Wie viele Berliner, kamen auch diese vier Musiker bereits vor vielen Jahren aus anderen Städten in die deutsche Metropole, zwei sogar aus Australien und Uruguay.

Mit Unterstützung des Goethe Instituts konnte die Botschaft damit 2017 wieder international renommierte Künstler nach Port-au-Prince bringen. Sebastian Schunke ist seit Jahren eine anerkannte Größe des Latin Jazz. Zusammen mit Dan Freeman, Marcel Krömker et Diego Pinheira begeisterten sie das Publikum an zwei Abenden und veranstalteten auch einen workshop mit jungen Musikern aus Haiti.

Die Botschaft ist stolz darauf bei diesem bereits seit 11 Jahren veranstalteten Festival von Anbeginn dabei gewesen zu sein. Das von Joel Widmaier und  Milena Sandler gegründete Jazzfest ist inzwischen ein weit über Haiti hinaus anerkannter Treffpunkt der Jazzmusiker.  Wir freuen uns bereits darauf, auch 2018 wieder erstklassige deutsche Künstler zu präsentieren.

Sollten Sie die Auftritte des Sebastian Schunke Berlin Quartett verpasst haben, können Sie auf folgendem hier einen kleinen Eindruck der Musik gewinnen.

Sebastian Schunkes Berlin Quartett beim Internationalen Jazzfest 2017 in Haïti Bild vergrößern Sebastian Schunkes Berlin Quartett beim Internationalen Jazzfest 2017 in Haïti (© Deutsche Botschaft Port-au-Prince)